Datenwissenschaftler im Einsatz

Lesedauer < 1 Minute

Behörden erfassen täglich eine Menge Daten. Richtig aufbereitet können diese Daten die Grundlage für politische Entscheidungen bilden oder die Verwaltung unterstützen. In den Niederlanden gibt es Teams in Behörden, die Daten erheben, aufbereiten und nutzbar machen.

Betrügern keine Chance geben

So verhindert eine Abteilung der Niederländischen Arbeitsagentur, dass ihre Sozialleistungen unrechtmäßig in Anspruch genommen werden. Dafür nutzt die Einheit Daten der Behörde und entwickelt mit ihnen Algorithmen, die Betrugsfälle automatisch erkennen. Sie sollen beispielsweise melden, wenn ein Antragsteller vorgibt, erkrankt zu sein, um Leistungen zu beziehen, eigentlich aber gesund ist.

Interesse aus Deutschland

Über diese Arbeit hat Pegah Maham vom Berliner Thinktank „Stiftung Neue Verantwortung“ ein Hintergrundgespräch mit dem Verantwortlichen Henk de Ruiter geführt. De Ruiter ist Leiter der Abteilung Risikomanagement und Intelligence der Niederländischen Arbeitsagentur.

Hier gibt es das Hintergrundgespräch in englischer Sprache zu sehen:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr digitalpolitisches Engagement

Der Thinktank Stiftung Neue Verantwortung beschäftigt sich mit verschiedenen Themen an der Schnittstelle zwischen Technologie und Gesellschaft. Mit Publikationen, Workshops und Diskussionsrunden zu digitalen Grundrechten, Überwachung oder Cybersicherheit richten sich die Experten direkt an die Politik. Auf der Homepage der Stiftung gibt es zum Video auch ein Transkript der Veranstaltung.

(Text: Kilian Recht)

Mehr Input

Service für alle, die jetzt zuhause arbeiten

Das aktuelle Heft als PDF zum Download

  • Raspberry Pi: Der Mini-Computer in der Industrie
  • 5G-Netz: Warum es so leistungsstark ist
  • Data Warehouse: Daten als Entscheidungshilfe
Ja, ich will den Datareport lesen
close-link