Smartes Zuhause: Alexa und Co. bereits gängige Mitbewohner

Im März wollten wir in unserer Umfrage von Ihnen wissen: Benutzen Sie smarte Geräte? Wie vernetzt unsere Leser sind, lesen Sie hier.

Weltweit sind Milliarden von Geräten mit dem Internet verbunden. Gemeint sind damit Geräte, die Daten erfassen und diese über das Internet austauschen („Internet der Dinge“). Mit ihnen kann man zuhause die Heizung oder Lampen steuern. Oder sie tauchen auf in Form von digitalen Assistenten, die auf Zuruf im Netz die Wettervorhersage für morgen oder Rezepte heraussuchen.

Unsere (nicht repräsentative) Umfrage begleitete das Erscheinen der Printausgabe 1 / 2019 unseres Kundenmagazins Datareport, das sich im Schwerpunkt mit dem Internet der Dinge beschäftigte.

54 Leser nahmen bis zum Stichtag 5.6.2019 an der Umfrage teil. Die Auswertung der Ergebnisse zeigt: Jeder fünfte der Teilnehmer (20,4 Prozent) „managt“ sein Zuhause bereits mit einem digitalen Assistenten wie Siri oder Alexa und steuert damit Beleuchtung, Heizung oder Haushaltsgeräte. Knapp 26 Prozent hören kabellos Musik oder bedienen ihr Garagentor oder ihre Rollläden ferngesteuert über das Internet.

Insgesamt nutzen die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer Geräte, die mit dem Internet verbunden sind – zum Beispiel ein Smartphone, einen WLAN-fähigen Drucker oder einen internetfähigen Fernseher. Die Antwort „Nein, ich benutze meines Wissens gar keine smarten Geräte“ wählten lediglich zwei Personen.

Ergebnisse der Leserumfrage
Ergebnisse der Umfrage zum Internet of Things

Wir danken allen Leserinnen und Lesern, die mitgemacht haben.

Wenn Sie die Printausgabe des Datareports zum Internet der Dinge kostenfrei nachbestellen wollen, schreiben Sie uns an redaktion@datareport.de  und fragen nach der Ausgabe 1 / 2019.

Haben Sie auch Interesse am neuen Datareport, der im Juni erscheinen wird? Das Magazin beschäftigt sich im Schwerpunkt mit cleveren digitalen Lösungen für Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit. Im Zuge dessen haben wir eine neue Umfrage bereitgestellt: Benutzen Sie Gesundheitsapps?

Mit cleveren Ideen in die Zukunft

Das Magazin als Print-Heft

Anders machen: Zu Besuch im Hamburger FabLab
Digitalpolitik:  Ran an die Daten
Klimaschutz: Strom für Webseite vom Balkon
Jetzt bestellen!
close-link