Meldungen

Meldungen

  • IT-Sicherheitsgesetz des Bundes von Netzpolitik.org geleakt Netzpolitik.org leakt IT-Sicherheitsgesetz des Bundes

    Das Portal netzpolitik.org hat den noch internen Entwurf des sogenannten IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 (Status: Referentenentwurf) publik gemacht. Offenbar will der Bund die Befugnisse der Sicherheits- und Ermittlungsbehörden in Sachen Cyber-Sicherheit erweitern  – was in der Öffentlichkeit zu Diskussion und Kritik führt. (Unterhalb des Artikels verlinken wir auf Gesetzentwurf und Diskussion.) Zum Hintergrund: Im März hat Bundesminister … weiterlesen

  • Emotet, der Trojaner, ist zurück Malware Emotet ist zurück

    Die neue Taktik des Trojaners Emotet: Mails aus infizierten Postfächern zu kopieren und erneut zu versenden, um die Malware zu verbreiten. Vorsicht also. Gefährliche E-Mails Wir hatten schon Tipps zu gefährlichen E-Mail-Anhängen gegeben: Dieser Artikel ist immer noch aktuell. Leider. Sowohl der CERT-Bund (Computer Emergency Response Team) als auch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in … weiterlesen

  • Künstliche Intelligenz: Wer bestimmt die ethischen Maßstäbe für ihren Einsatz?header_umfrage_KI_ Ergebnisse der Umfrage zu künstlicher Intelligenz

    In der Umfrage zur Ausgabe 4/2018 des Datareport wollten wir wissen: Wer soll KI kontrollieren und regulieren? Hier ein Überblick, was die Leser denken. Zunächst einmal Danke an alle, die sich Zeit genommen haben, um uns ihre Meinung mitzuteilen. Das waren 82 Personen (Stand 8.3.2019). Die Umfrage lief seit Anfang Dezember, zeitgleich mit dem Launch … weiterlesen

  • In der Verwaltung angekommen: Algorithmen Algorithmen in Europas Verwaltungen

    In vielen europäischen Verwaltungen treffen Algorithmen bereits Entscheidungen. Das zeigt ein Bericht der Nichtregierungsorganisation AlgorithmWatch und der Bertelsmann Stiftung. Die Organisationen haben Beispiele aus zwölf EU-Staaten Beispiele zusammengetragen, wo der Einsatz von Algorithmen bereits Routine ist. Viele stammen aus der öffentlichen Verwaltung. So evaluiert in der Arbeitsverwaltung Belgiens ein Computer-System zum Beispiel, wie Arbeitslose in … weiterlesen

  • Gesundheitsbranche: Jeder Zweite bereit, Fitnessdaten zu teilen Jeder Zweite bereit, Fitnessdaten zu teilen

    Es wäre ein Gewinn für die Gesundheitsbranche, würden Deutsche ihre Fitnessdaten mit Ärzten, Kliniken und Krankenkassen teilen. Sind sie dazu bereit? Zuerst ein paar Zahlen: In Deutschland liegen Fitnessarmbänder im Trend. Allein 2018 verkauften sich die Wearables hierzulande rund 158 Millionen Mal. Tendenz steigend. Für 2020 wird laut Statista ein Absatz von rund 214 Millionen … weiterlesen

  • Smart Cities in Indien mit Unterstützung des Bundes Smart Cities in Indien

    Deutschland und Indien kooperieren bei der digitalen Stadtentwicklung: Die Bundesregierung unterstützt drei indische Städte auf ihrem Weg zu einer Smart City. Unterstützt werden die Großstädte Bhubaneswar, Coimbatore und Kochi, im Nordosten und Süden Indiens gelegen Ziel ist es, die Städte mithilfe intelligenter Technologien nachhaltiger und klimafreundlicher zu gestalten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten im Dezember Gunther … weiterlesen

  • Studie zum E-Government von der Bundesdruckerei Bundesdruckerei: Studie zu E-Government

    Die Digitalisierung der Verwaltung sollte nach Auffassung der Bundesdruckerei schrittweise vorangetrieben werden. Dafür sprechen sich die Autoren der Studie „Zukunft E-Government – Vorschläge für eine bürgerfreundliche und sichere Digitalisierung der Verwaltung“ aus. Vor Disruption, das heißt Umbrüchen, die mit Althergebrachtem Schluss machten, raten die Autoren ab. Dadurch bestünde die Gefahr, dass die Verwaltung die Veränderungen … weiterlesen

  • Weltweit verdoppelt sich das Datenvolumen Datenvolumen weltweit: Verdoppelung in den nächsten Jahren

    Das weltweit produzierte Datenvolumen steigt, und das auch, weil es immer mehr Echtzeitdaten geben wird. Das prognostiziert das Marktinformationsunternehmen IDC (International Data Corporation) in seinem Whitepaper „The Digitization oft the World”. 2025 werden den Prognosen zufolge 30 Prozent der weltweit produzierten Daten Echtzeitdaten sein, gespeist also aus Sensoren und miteinander vernetzten Geräten („Internet der Dinge“). … weiterlesen

  • Ethische Leitlinien für künstliche Intelligenz Meinung gefragt: EU erarbeitet Leitlinien für KI

    Die Kommission der Europäischen Union (EU) hat Ethikleitlinien für Entwicklung und Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) entworfen und dazu eine Konsultation gestartet. Bis zum 18. Januar 2019 können Interessierte und Stakeholder die im Dezember vorgelegten Leitlinien kommentieren. Bis zum März werden diese dann überarbeitet und in einer finalen Version vorgestellt. Die Ethikleitlinien sollen definieren, wie KI … weiterlesen

  • Das weltweit größte Blockchain-Kompetenzzentrum, das Austrian Blockchain Center, entsteht in Wien Neues Blockchain-Kompetenzzentrum in Wien

    In Wien entsteht derzeit das wohl weltweit größte Blockchain-Kompetenzzentrum, das Austrian Blockchain Center (ABC). Dessen Aufbau genehmigten Ende November das zuständige Wirtschafts- und Infrastrukturministerium, die Leitung liegt bei der Wirtschaftsuniversität Wien. Das ABC soll Anwendungen, die auf Blockchain-Technologien beruhen, „wissenschaftlich fundiert“ weiterentwickeln. Die Forschungsschwerpunkte reichen von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge über den … weiterlesen