Smarte Pflege im Alter

Lesedauer < 1 Minute

Im Alter ein gutes Leben führen, trotz Krankheit und daraus resultierenden Abhängigkeiten? In Deutschland herrscht schon jetzt Pflegenotstand, die Überalterung der Gesellschaft setzt sich fort. Wer sich um Seniorinnen und Senioren kümmert und welche Potenziale sich in der Pflege mit der Digitalisierung auftun, zeigt die Journalistin Dagmar Scholle im Feature „Omas digitale WG“ beim SR2 Kulturradio auf.

 „Wenn Du mir über den Kopf streichelst, dann muss ich lachen.“ Kurz danach erklingt ein mechanisch klingendes Lachen, dass dem eines Kindes gleicht. Das Lachen kommt von Pepper, einem sozial interagierenden Roboter. Er unterhält sich und kann spielen. In Seniorenheimen ist er im Einsatz, erzählt Dagmar Scholle in ihrem Feature.

Die Caritas testet Pepper. BR24 zeigt, wie Senioren auf ihn reagieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Möglichkeiten gibt es noch? Das Feature nimmt die gesamte Welt der Pflege unter die Lupe. So wie sich Ehrenamtliche unterstützend in den Alltag von Senioren einbringen, sollen sich auch neue technische Lösungen nahtlos einfügen.

Wohnungen mit Sensoren

Des Weiteren geht es in dem Feature um smarte Wohnungen. Sie kommen, im Vergleich zum sprechenden Roboter, eher unscheinbar daher. Im Badezimmer steht in der Ecke ein weißer Kasten mit einem Sensor, im Wohnzimmer liegt ein „intelligenter“ Fußboden, der Stürze „erkennt“ und Hilfe rufen kann.

Rund 400 Wohnungen der Evangelischen Heimstiftung (EHS) in Baden-Württemberg sind mit dem innovativen System „Aladien“ ausgerüstet. Was der Einzelne braucht, aktiviert oder deaktiviert er über sein seniorenoptimiertes Tablet.

Wie die Pflege digitaler wird, lesen Sie auch in Ausgabe 3/2020 des Datareports. Das Heft können Sie einmalig kostenlos bestellen oder abonnieren.

(Text: Lisa-Shirin Raja)

Mehr Input

Service für alle, die jetzt zuhause arbeiten

Das aktuelle Heft als PDF zum Download

Mensch und Maschine: Hilfreiche Technik Taktgeber: Musikalische Effekte mit Sensoren Corona: Schub für die Digitalisierung?
Ja, ich will den Datareport lesen
close-link